ERDE

Entwicklung von rechtlichen und organisatorischen Verfahren zu Datenschutz und IT-Sicherheit in einer ehrenamtlich geprägten Verbandsorganisation

Das Projekt ERDE dient der Klärung von datenschutzrechtlichen Fragen in komplexen, distribuierten Verarbeitungsumgebungen, innerhalb derer eine große Zahl rechtlich unabhängiger Akteure auf unterschiedliche Teilbereiche eines Datenbestandes zugreifen kann. Der Zugriff erfolgt dabei funktions- und rollenabhängig mit unterschiedlichen Rechten über eine Vielzahl serverbasierte Anwendungen und kann kontextabhängig sehr unterschiedliche Intensität hinsichtlich der abgerufenen Daten erreichen.

Zentraler Untersuchungsgegenstand ist die Bestimmung der datenschutzrechtlichen Verantwortlichkeit für die Verarbeitung sowie das Vorliegen eventueller Auftragsdatenverarbeitungsverhältnisse. Ebenfalls von grundlegender Bedeutung  ist die Klärung der Frage, inwieweit datenschutzrechtliche Pflichten in ehrenamtlichen geprägten Verarbeitungsumgebungen mit gleicher Intensität gelten wie bezüglich wirtschaftlichen Verarbeitungsstrukturen großer Unternehmen.

Ebenfalls Projektbestandteil sind die Erarbeitung von „good practice“-Richtlinien und die Erstellung von Schulungsmaterialien für verschiedene Klassen von Akteuren.


Projektdaten

Projektzeitraum: Januar 2011 – September 2011
Projektmitarbeiter: Prof. Dr. Nikolaus Forgó
Dipl.-Jur. Christian Hawellek