MyHealthAvatar

MyHealthAvatar ist ein forschungs- und demonstrationsorientiertes Projekt, das untersucht, inwiefern elektronische Gesundheitsakten, als digitale Patienten konfiguriert, realisiert werden können. Die hauptsächliche Motivation des Projektes ist es, dazu beizutragen, dass die derzeitig so unterschiedlichen Herangehensweisen in den Gesundheitssystemen in den europäischen Ländern beseitigt werden können. Denn die unterschiedlichen Gesundheitssysteme erschweren den Zugang zu einheitlichen Gesundheitsakten, die grenzüberschreitende Tätigkeiten mit einschließen.

 

Die Vision von MyHealthAvatar ist es, einen 4D-Avatar zu entwickeln, der den Gesundheitszustand von Bürgern repräsentieren und dabei dazu beitragen kann, dass sowohl Mediziner als auch Bürger dazu ermutigt werden, sich hier zu engagieren. Der Avatar wird als eine lebenslange Begleitung von Nutzern entwickelt um die Sammlung und den Zugang zu langfristigen gesundheitlichen Statusinformationen zu erleichtern. Durch die Repräsentation des Gesundheitszustands auf diese Art soll ein wertvoller Beitrag zu individualisierter Krankheitsprognose und -vorsorge geleistet werden. Darüber hinaus erhofft man sich, das Bewusstsein für einen gesunden Lebensstil zu fördern.

Projektdaten

Förderinstitution: EU-Kommission
Projektdauer: 03.2013 – 02.2016
Projektmitarbeiter: Prof. Dr. Nikolaus Forgó
Dr. Marc Stauch
Dipl.-Jur. Sarah Jensen
Ass.iur. Alan Dahi, LL.M.
Internet: http://myhealthavatar.eu/