L3S

Nikolaus Forgó ist Mitglied des Forschungszentrums L3S (www.l3s.de ). Das L3S ist ein Forschungszentrum für grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung im Bereich Web Science. L3S-Forscher entwickeln neue, zukunftsweisende Methoden und Technologien, die intelligenten und nahtlosen Zugriff auf Informationen über das Web ermöglichen, Individuen und Gemeinschaften in allen Bereichen der Wissensgesellschaft – einschließlich der Wissenschaft und Bildung – vernetzen, und das Internet an die reale Welt und ihre Einrichtungen anbinden. Das Gesamtforschungsvolumen beträgt über 6 Mio. Euro pro Jahr, mit einer Vielzahl von Projekten in den Arbeitsbereichen Intelligent Access to Information, Next Generation Internet,  E-Science, Web Governance.

Das IRI ist im Rahmen des L3S auch bei den Leibniz Connections involviert.

Forschungsinitiative Future Internet

Nikolaus Forgó ist Mitglied der Forschungsinitiative Future Internet. Die Herausforderungen, die aus neuen Technologien, insbesondere der zunehmen Vernetzung durch das Internet, erwachsen, können nicht von einem Institut alleine, sondern nur in einer gemeinsamen Initiative interdisziplinärer Forschergruppen bearbeitet und beantwortet werden. An der Initiative sind 10 Institute sowie die TIB/UB der LUH beteiligt. Neben Vorstand, einem Sprecher und einer Koordinationsstelle werden zur inneren Strukturierung vier Arbeitsgruppen zu den Themen Internet of Things, Audiovisual Data, Privacy & Copyright und Services & Architectures gebildet. Prof. Forgó beteiligt sich insbesondere in den Bereichen Privacy & Copyright.

Center for Data Protection

Nikolaus Forgó ist Gründungsmitglied und Präsident des Centre for Data Protection (www.privacypeople.org ). Diese internationale und interdisziplinär organisierte Non Profit Organisation belgischen Rechts unterstützt europäische Forschungsprojekte in datenschutzrechtlichen Fragen. Dabei wird auf Wissen und Erfahrung, die sich bereits im EU FP6 Forschungsprojekt ACGT, allerdings auch bei anderen Projekten wie p-medicine oder contract, angesammelt hat, zurück gegriffen. Dieses fachübergreifende Wissen soll zur Unterstützung in komplexen Fragen internationalen Datenschutzes zur Verfügung gestellt werden. Das Centre for Data Protection kann außerdem als "Data Controller" i.S.d. Richtlinie 95/46/EC für ein Forschungsprojekt fungieren.

VPH-NoE

Das Virtual Physiological Human Network of Excellence (http://www.vph-portal.eu/ ) ist eine europaweite Initiative, die Bedingungen medizininformatischer Forschung in Europa durch gemeinschaftliche und abgestimmte Forschungsansätze zu fördern. Mit dem Projekt sollen die Fähigkeiten zur Diagnose, Vorhersage und Behandlung von Krankheiten verbessert werden. Die zunehmende Vernetzung auch im medizinischen Bereich wird große Einflüsse auf die Zukunft des Gesundheitswesens sowie der Pharma- und medinzintechnischen Industrie haben. Nikolaus Forgó ist Mitglied des External Scientific Advisory Boards.