RAin Prof. Dr. Tina Krügel, LL.M.

Tina Krügel

   

Weitere Informationen

 

Berufliche Tätigkeiten

seit 2017 Gründungs- und Vorstandsmitglied der Rechtswissenschaftlichen Gesellschaft für Künstliche Intelligenz und Robotik e.V. (RAILS) (www.ai-laws.org)
  Verantwortliche für die ZD News
seit 2017 Mitglied im L3S Research Center (www.l3s.de), Hannover
seit 2017 Assoziiertes Mitglied im LCSS - Leibniz Center for Science and Society (www.lcss.uni-hannover.de)
2014 Ruf auf eine Juniorprofessur für Informationsrecht insbesondere Datenschutzrecht an der Leibniz Universität Hannover
seit 2012 Lehrbeauftragte für Privatrecht an der Leibniz Universität Hannover
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
seit 2010 Lehrbeauftragte für IT-Vertragsrecht an der Leibniz Universität Hannover
Fachbereich Rechtswissenschaften
seit 2008 Lehrbeauftragte für Informations-, Datenschutz- und Wirtschaftrecht an der Fachhochschule Hannover
seit 2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Rechtsinformatik
seit 2004 Rechtsanwältin in Hannover mit Schwerpunkt Rechtsinformatik
2003 - 2004 Rechtsanwältin bei RAe Danckert, Böx, Meier in Hannover
2000 - 2002 Referendariat am Oberlandesgericht Celle; Station u.a. bei Rechtsanwälten Lindsay, Keller & Partner in Johannesburg, Süd Afrika

 

 

Studium und wissenschaftliche Qualifikation

2005 Promotion zur Leistungsfähigkeit der Anweisung für die Risikoverteilung bei Kreditkartenmissbrauch im Internet
2002 EULISP-Masterstudiengang Rechtsinformatik an der Universität Oslo, Norwegen mit Schwerpunkt European Telecommunications Law und an der Leibniz Universität Hannover, Abschluss: LL.M Rechtsinformatik im Mai 2003
1995 - 2000 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hannover

 

 

Forschungsschwerpunkte

Nationales und europäisches Datenschutzrecht, Softwarevertragsrecht, E-Commercerecht mit besonderem Schwerpunkt im Bereich Zahlungssysteme im Internet

 

Aktuelle Forschungsprojekte